Die Versicherung bezahlt nicht - Kundenschutz 1

Die Versicherung bezahlt nicht – Teil 1

Was tun wenn die Versicherung nicht bezahlt?

Die Versicherung bezahlt nichtDie Versicherung bezahlt nicht, die Horrorvorstellung jedes Versicherungskunden.

Petra Hüber ist TÜV zertifizierte Notfallmanagerin, Testamentsvollstreckerin und Versicherungsmaklerin. Selbstverständlich hat Sie auch eigene Versicherungen. 

Wir kennen Petra Hüber als Frau, die mit ganzem Einsatz hinter den Produkten steht zu denen sie berät.

Umso größer ist die Versicherungsexpertin der Schock als die eigene Privathaftpflichtversicherung einen einfachen Schaden ablehnt. 

Schaut Euch doch das Video an:

 

Petra Hüber regt sich auf: Die Versicherung bezahlt nicht

 

Was ist passiert. Ein typischer kleiner Lapsus Ihres Sohnes und plötzlich ist die Brille eines Sportkameraden irreparabel beschädigt. Die notdürftige Reparatur durch den bastelbegeisterenten Ehemann, ermöglicht es die Brille zwar noch bis zum Ersatz, zu benutzen. Doch Heftpflaster und Sekundenkleber, Klebeband und ein nicht mehr einklappbarer Bügel sind nicht gerade ein Vorzeigeobjekt für den IT-Studenten.

Doch was dann passiert ist der Hammer.

Die Versicherung der die Versicherungsmaklerin über Jahre vertraut hat, und bei der sie zahlreiche Kundenschäden eingereicht und bearbeitet hat, lehnt den Schaden der Versicherungsexpertin ab. Begründung des von der Versicherung bezahlten Gutachters: „So wie beschrieben kann der Schaden gar nicht entstanden sein“

Sind Gutachter echt unfehlbar?

Ein angeblicher Gutachter der die notdürftige Reparatur der 120 EUR Brille, in seinem Gutachtachten nicht mal ansatzweise erwähnt oder gar die Möglichkeit berücksichtigt, dass die Brille sehr wohl so kaputt ging, jedoch die „Reparatur“ des Gestells einen Schadenhergang in Gänze nicht mehr nachvollziehen lässt. Natürlich sind auch Gutachter fehlbar. Jeder Mensch macht Fehler. 

Was also tun wenn die Versicherung nicht zahlt?

Petra Hüber ist die ganze Geschichte letztendlich zu doof. Sie kann natürlich vor Gericht klagen, der Streitwert von lediglich 120,– EUR lässt den den ganzen Aufwand einfach nicht wert erscheinen. Sie bezahlt die Ersatzbrille aus Ihrer eigenen Tasche. 

Nicht ohne Konsequenzen für diesen Versicherer

Die Versicherungsmaklerin kündigt Ihre Verträge bei diesem Versicherer. Etwas, was Versicherungsgesellschaften, die so agieren, gewohnt sind. 

Womit dieser Versicherer jedoch wohl nicht gerechnet hatte: Allen Kunden, der Versicherungsexpertin aus Schwäbisch Gmünd, die sie ebenfalls bei dieser Gesellschaft versichert hatte, empfiehlt sie den Wechsel zu einer anderen Gesellschaft. Mehr als 300 Kunden fast ausnahmslos alle Kunden Ihres Unternehmens die dort versichert waren stimmen diesem Wechsel zu. 

Als Versicherungsmaklerin kann Petra Hüber das. Anders als etwa ein Versicherungsvertreter. 

„Ich sehe es als meine Pflicht an, meine Kunden vor schlechten Versicherungsgesellschaften zu schützen“

So Petra Hüber. Dieser spezielle Versicherer hat es beweisen. Versicherungsgesellschaften verändern sich. Gestern noch hervorragender Schadenregulierer, ein Wechsel im Vorstand oder Änderung der Geschäftspolitik und schon ist aus dem Guten ein Schlechter geworden.

Die Versicherungsmaklerin kann Ihre Kunden jederzeit zu einem anderen Versicherungsunternehmen bringen, in diesem Fall sogar mit Preisgarantie und besseren Leistungen. 

Ein Versicherungsvertreter kann das nicht. 

 

Die Versicherung bezahlt nicht – was also tun?

Petra Hüber hat Ihre Versicherungen gekündigt. Sollten das Versicherungskunden auch tun?

Versicherung kündigen?

Die Versicherungsexpertin rät davon ab. Sie hat zwar Ihre eigen Verträge dort gekündigt, jedoch auch auch die Verträge von über 300 Kunden.

Der Grund war eine , ab diesem Datum, dauerhaft schlecht und schlechter werdende Schadenregulierung dieses Versicherers. Da macht Kündigung im Interesse der Versicherten des Versicherungsmaklerunternehmens Sinn. Ein Versicherungskunde jedoch der mit Kündigung droht interessiert einen Versicherungskonzern nicht die Bohne. 

Erst mal die Faktenlage abchecken

  • Warum hat der Versicherer nicht bezahlt.
  • Was kann mein Versicherungsberater für mich tun. 
  • Gibt es eventuell eine Kulanzregelung bei langjährigen Kunden. 
  • Bei größeren Schäden kann es sich schon lohnen ein Gegengutachten erstellen zu lassen und auch mal mit einem Rechtsanwalt zu reden. Gut wenn dann der Rechtsschutzversicherer nicht die gleiche Gesellschaft ist. 

und wenn die Versicherung dann immer noch nicht bezahlt?

eine Schlichtung zum Beispiel über den Versicherungsombudsman wäre eine Möglichkeit. 

Schließlich natürlich auch der Klageweg.

Ob sich der Aufwand bei kleineren Schäden lohnt muss jeder für sich selbst entscheiden. 

Die Versicherung bezahlt nicht – pokern Versicherer damit?

Pokern Versicherer damit dass Kunden bei einer Ablehnung des Schadens klein bei geben?

Petra Hüber meint zu diesem Thema, grundsätzlich sind sehr viele Versicherer besser als der Ruf der Branche. Doch es gibt sie, die „schwarzen Schafe“ unter den Versicherungsgesellschaften. Die Versicherungsmaklerin vermittelt an solche Gesellschaften keine Verträge. 

Damit schützt sich als erstes Ihre Kunden und als zweites auch sich selbst und Ihr Unternehmen. Denn was nützt Ihren Kunden und Kundinnen eine Versicherung die im Schadenfall nicht bezahlt? Deshalb arbeitet der Versicherungsmakler mit Gesellschaften nicht nur Ihren Preis wert sind, sondern sich durch gute Schadenregulierung auszeichnen. 

 

Lesen Sie mehr dazu auf Seite 2

 

1I2